Eurotreff 2019 - sprach:klang
Internationales Festival für junge Chöre

Im September hatte die Gemeinde Wolfenbüttel vom 11. bis zum 15. eine sehr musikalische Woche.

Mittwochfrüh kam der Gast-Chor, der russische Kinderchor aus Krasnoyarsk, zum Frühstücken in die Kirche. Schon dort durften einige Geschwister eine Kostprobe hören.

Am Freitag war dann der Höhepunkt mit einem Begegnungskonzert. Zu Beginn begrüßten unser Vorsteher Evangelist Peter Syfus und Prof. Dr. Christoph Helm, Vorsitzender des Vorstandes des EUROTREFFs, die Anwesenden.
Im Anschluss präsentierte sich der renommierte „Jugendchor der Staatsoper Berlin – Unter den Linden“. Danach sang der russische Kindechor geistliche und zeitgenössische Lieder. Nach einer Klavierpause zog der russische Kinderchor in seinen bunten Trachten in den Kirchensaal ein, um traditionelle Stücke vorzutragen. Zum Schluss trafen sich die Sänger beider Chöre zum Schlussapplaus.

Den Dirigentinnen wurde von unserem Diakon Thorsten Ballehr ein süßes Präsent übereicht. Der Vorsteher setzte mit einem kurzen Gebet den Schlusspunkt.

Samstagvormittag gab es in der Fußgängerzone Musikbeträge aller 19 internationalen Chöre zu hören. Abends versammelten sich alle Teilnehmer in der Lindehalle zum Abschlusskonzert.

Am Sonntag war der russische Kinderchor Krasnoyarsk noch einmal zu Gast bei uns im Gottesdienst. Er beteiligte sich musikalisch mit einigen christlichen Liedern. Die Predigt vom Gemeindevorsteher Evangelist
Peter Syfus und Priester Mike Lange wurde am Altar Satz für Satz ins Russische übersetzt. So hat das Motto des Eurotreffs noch eine andere Note bekommen. Sprache und Klänge in Russisch. Das gemeinsame Gebet „Unser Vater“ war vor der Feier des Heiligen Abendmahls zeitgleich in Russisch und Deutsch zu hören.

Ein großes Dankeschön an das Organisationsteam des Eurotreffs und an die vielen Helfern der Gemeinde.

Es war ein besonders bewegendes Wochenende!