Du bist ein Volltreffer Gottes!
Regionaler Kindergottesdienst in Wolfenbüttel

Zum Start ins neue Unterrichtsjahr trafen sich die Kinder der Region Wolfenbüttel am Sonntag, dem 28. April 2019 zu einem gemeinsamen Kindergottesdienst für Klein und Groß.

Um die Wartezeit vor dem Gottesdienst zu überbrücken und das Ankommen zu erleichtern, wurde gemeinsam gesungen und Muscheln aus buntem Papier ausgeschnitten und mit Namen versehen an eine Metaplantafel gehängt. Muscheln? Was es damit auf sich hatte, erfuhren die Kinder schon bald.

Punkt zehn Uhr betrat dann Priester Martin Giugliani den Raum… alle warteten… nanu, kein Eingangslied? Stattdessen begann das Beisammensein mit einem Rollenspiel, das drei Jugendliche vorbereitet hatten. Gespannt hörten die Kinder, wie der reiche Kaufmann mit seinem Besitz prahlte (Riesenvilla, Swimmingpool, fünf Kühlschränke mit Pizza und Pommes!) und dann aber auf die eine riesige Perle stieß, die er unbedingt besitzen wollte. Staunend beobachteten sie, wie er alles verkaufte, um die erforderlichen drei Millionen Euro für die Perle zu erhalten - und zum Schluss sogar noch seinen Lieblingshut dafür hergab. Spontan wurde verdienter Applaus für die jungen Schauspieler gespendet!

Und dann war endlich die Zeit für das Eingangslied gekommen. Mit Unterstützung einer kleinen Band aus Klavier, Gitarre und Cachon wurden alle Kinder singend willkommen geheißen: „Einfach spitze, dass du da bist…!“

Wie im Rollenspiel schon angekündigt, stand das Gleichnis vom Kaufmann und der Perle im Mittelpunkt des Gottesdienstes. Das Wort aus Matthäus 13, 45.46 war die biblische Grundlage.

Passend dazu sangen die Kinder: „Voll-, Voll-, Volltreffer! Ja, ein Volltreffer Gottes bist du!“

Priester Giugliani machte den Kindern deutlich, dass jeder - so wie er ist - von Gott gemacht ist und jeder genau so gut und wertvoll ist. Jeder ist eine Perle Gottes! Jesus hat für uns alles gegeben, weil wir ihm so wertvoll sind! Während der Predigt lag die große Perle aus dem Rollenspiel direkt auf dem Altar – eine eindrucksvolle, bildhafte Unterstützung für die Kinder.

Nach der gemeinsamen Feier des Heiligen Abendmahls und dem Schlussgebet… gab es… erst einmal auch kein Schlusslied. Stattdessen wurden die Kinder mit einem Bewegungsspiel überrascht: „Alle stehen auf, die Schokolade mögen! ... Und jetzt alle, die gern Fußball spielen! … Und alle, die gern lange schlafen! …“ Auch die Erwachsenen machten dabei begeistert mit.

Anschließend durften die Kinder an die aufgebauten „Mitmachstationen“ gehen, die als spielerische Vertiefung des Themas gedacht waren: Da wurde über einen „Fluss“ balanciert und Muscheln mit Perlen geangelt; die geangelten Muscheln als Ketten oder Anhänger mit einem Band versehen; die vor dem Gottesdienst ausgeschnittene Papier-Muschel gestaltet sowie Muschelkekse verziert.

Nach dem Abschiedslied „Einfach spitze, dass du da warst!“ nahmen die Kinder stolz ihre Werke und viel Freude mit nach Hause!