GOTT GIBT ORIENTIERUNG

Vom 12. bis 14. August 2016 trafen sich ca. 40 Kinder mit Ihren Lehrern aus den Bezirken Göttingen und Wolfenbüttel zu ihrer Reli- und Konfirmandenfreizeit in Braunschweig unter dem Motto: GOTT GIBT ORIENTIERUNG.

Nach der Ankunft am Freitagnachmittag wurden die Zimmer in der Jugendherberge bezogen.

Bevor es richtig losging, gab es ein gemeinsames Foto am Leuchtturm, dem „Maskottchen“  der Kinderfreizeit! Anschließend ging es zur Sankt Andreaskirche um dort den 76m hohen Kirchturm  zu besteigen. Oben angekommen, nach 389 Stufen, wurden ein paar Lieder gesungen und ein wenig über göttliche Orientierung anhand von biblischen Begebenheiten, in Form einer Andacht, gesprochen. Bezirkevangelist Holger Bickel (Bezirk Wolfenbüttel) betete für gutes Gelingen.

Danach konnten alle noch einmal in Schwindel erregender Höhe um die Kirchturmspitze gehen und sich Braunschweig von oben anschauen. Anschließend gab es im nahe gelegenen Inselwallpark ein Abendpicknick und dann zurück zur Jugendherberge.

Nach dem Frühstück am Samstagmorgen fuhren wir gemeinsam mit roten T-Shirts in der Straßenbahn zu unserer Kirche in die Körnerstrasse, wo am Vormittag einige Workshops, die den Gottesdienst am Sonntag vorbereiteten stattfanden:

  • Musik im Gottesdienst
  • Rollenspiel: Jesus und die Ehebrecherin
  • 3=1 Konfirmanden erarbeiten die Dreieinigkeit Gottes
  • Gespielte Szene aus dem Leben (Eine Busfahrt)
  • Wie orientieren wir uns mit unseren Sinnen

Zum Mittagessen gab es Hot Dogs! Das Nachmittagsprogramm bestand aus einer  Straßenbahnralley, die kreuz und quer durch Braunschweig führte. In jeder der sechs Gruppen waren 6-8 Kinder, zwei Betreuer und ein jugendlicher Scout. An einigen Haltestellen mussten Aufgaben erledigt werden, wie z. B. Wasser schöpfen aus der Oker, Legoturm bauen, Tischfußball Spiel (am Eintrachtstadion), Labyrinth, Wettlauf um die Kirche, Schnellraterunde usw.

Am Abend trafen wir uns alle im Heidbergpark zum Spielen und zum Essen, bevor es gemeinsam in der Straßenbahn wieder zurück in die Jugendherberge ging.

Am Sonntag nach dem Frühstück wurden die Zimmer geräumt und es ging zum nahe gelegenen Floßanleger der Oker zu einer 90minütigen Floßfahrt zum Gottesdienst! Auf der Fahrt dorthin war noch einmal Chorprobe, ab und zu hing noch einmal eine Tüte Kekse bzw. ein spielender CD Player von den Brücken der spielte: “Gott ist da…“ zwischendurch ein Eis… Im Bürgerpark angekommen, ging es zur „Gottesdienstwiese“, wo wir unter freien Himmel ein von den Kindern gestalteter Gottesdienst unter Leitung von Priester Thorsten Langer erlebten. Er dienste mit dem Bibelwort aus Matthäus 5,14: „Ihr seid das Licht der Welt. Es kann die Stadt, die auf einem Berge liegt, nicht verborgen sein.“. Einige Spaziergänger erzählten, dass sie die Kinder am gestrigen Samstag schon mit Ihren roten T-Shirts in den Straßenbahnen gesehen hatten!

Wie all die Jahre vorher, wurde die Kinderfreizeit mit steigenden (diesmal roten) Luftballons beendet!

Dank vieler Helfer im Hintergrund aus Wolfenbüttel und Salzgitter erlebten alle Beteiligten ein schönes Wochenende unter „göttlicher Orientierung“!!